Doppelbodenplatten von DOBOTEC für Ihre Technik

 
Doppelbodenplatten-modern-dobotec-dusseldorf-doppelbodenplatten-verlegen.png

Doppelbodenplatten werden unterschieden nach dem Brandverhalten

  • normal entflammbar, Baustoffklasse B2

  • schwer entflammbar, Baustoffklasse B1

  • unbrennbar, Baustoffklasse A2

und der Lastaufnahme

  • normal belastbar

  • mit unterseitigem Stahlblech zur Erhöhung der Traglast

und dem Anwendungsbereich

  • normale Platten

  • Sonderplatten, z. B. Lüftungsplatten, Platten mit Bohrungen, Ausschnitten
    oder Zubehör wie Elektranten, Feuerlöschdosen usw.
     

Eigenschaften von Doppelbodenplatten

Es gibt Doppelbodenplatten unterschiedlichster Herkunft und unterschiedlichster Qualität. Da man die Eigenschaften optisch nicht sehen kann, ist es wichtig, diese mit gültigen Prüfzeugnissen zu belegen.

Die Doppelbodenplatten können einzeln aufgenommen und beliebig untereinander ausgetauscht werden. Dazu verwendet man ein Spezialwerkzeug mit Saugern oder Krallen. Standard ist das Format von 600 x 600 mm und die häufigsten Plattendicken ohne Belag liegen zwischen 29 und 38 mm.

     

 

 


Alle Doppelbodenplatten sind nässeempfindlich.
Doppelbodenplatten dürfen grundsätzlich nur feucht gereinigt werden.
 

Die faserverstärkte Kalziumsulfatplatte bietet die besten Eigenschaften in bezug auf den Gehkomfort, die Schalleigenschaften und die Dauerhaftigkeit. Die stahlummantelte Doppelbodenplatte mit einem Kern aus Holzwerkstoff ist bezüglich der Akustik weniger ideal als eine Kalziumsulfatplatte. Bei einer Platte aus Holzwerkstoff sind die akustischen Eigenschaften mit Hartbelägen wie PVC oder Linoleum nur einfach.
 

Zur Raum- und Maschinenklimatisierung werden Lüftungsplatten eingesetzt. Dank ihrem hohen Luftvolumenstrom eignen sich Lüftungsplatten besonders für Rechenzentren. Heizungs- und Kühlungssysteme können ebenso über Lüftungsplatten in das Doppelbodensystem integriert werden. Neben den in die Doppelbodenplatten eingefügten Lüftungseinsätze, werden auch komplette Stahllüftungsplatten eingesetzt. Sie finden z. B. Verwendung in klimatisierten Büros, bei technischen Arbeitsplätzen und in Produktionsräumen.

In technischen Bereichen mit häufigen Nachinstallationen werden vor allem Holzwerkstoffplatten eingesetzt, z. B. in Schwaltwartenboden und EDV-Räumen.

Platten aus hochverdichteten, faserverstärkenden Mineralstoffen oder aus Stahl werden z. B. für Doppelbodensysteme im Hochhausbau und in repräsentativen Bereichen wie Ausstellungsräumen und Foyers eingesetzt. Diese Platten sind nicht brennbar und genügen höchsten Brandschutzanforderungen.

Wir sanieren alle Doppelbodenplatten mit allen doppelbodengeeigneten Oberflächen.